News Details

10.06.2019 10:42 Alter: 6 Tage

SC Tewel im Kreispokal-Finale gegen FSG Heidmark am Sonntag, 16.Juni in Kirchboitzen - Fan-Bus fährt

Rubrik: Allgemein

Großes vor hat der SC Tewel an diesem Sonntag, 16.Juni. Um 15 Uhr tritt der SCT im Finale des DFB-Pokals auf Kreisebene, kurz Kreispokal, auf neutralem Platz in Kirchboitzen an, um zum dritten Mal nach 1977 und 1999 den 'Pott' nach Tewel zu holen. Gegner ist die FSG Heidmark, ein Zusammenschluss der Vereine SVE Bad Fallingbostel und TSV Dorfmark, aus der Kreisliga. Und damit zwei Klassen höher angesiedelt als der SCT, der als Vierter der 2.Kreisklasse-Nord die Punktspielsaison beendet. Aber der SCT kann Kreisliga und er kann Pokal. Das hat das Team bereits zweimal im laufenden Wettbewerb unter Beweis gestellt. Im Viertelfinale warf die Elf des Trainer-Duos Christoph Cordes und Torben Marschalk, den damaligen Kreisligazweiten TV Jahn Schneverdingen II raus, im Halbfinale dann der große Coup, als Spitzenreiter und mittlerweile auch Meister Ciwan Walsrode vor 250 Zuschauern in einem denkwürdigen Spiel mit 2:1 bezwungen wurde. Einen 'magischen Tag', wie an diesem Gründonnerstag, muss das Teweler Team sicher auch am Sonntag erwischen, dann kann der Klassenunterschied kompensiert und der Traum vom Pokalgewinn real werden. Auf der "Road to Kirchboitzen" ebnete sich der SCT in den ersten Runden durch Siege gegen den TSV Neuenkirchen (2:1) und SG Heber/Wolterdingen (6:1) diese 'historische' Chance.

Den letzten Erfolg im Kreispokal gab es vor 20 Jahren; damals gewannen die Herren in Breloh gegen den seinerzeit ebenfalls klassenhöheren SVV Rethem mit 5:3; am gleichen Tag waren auch die A/B-Junioren erfolgreich.
Viele der damaligen 'Pokalhelden' werden auch am Sonntag dabei sein. Jetzt aber als Unterstützer. Der damalige Coach Bodo Bosselmann hat seine Mannen noch einmal zusammengetrommelt. Einer von ihnen hat allerdings - im wahrsten Wortsinne -  mehr auf dem Zettel: Christoph Cordes, damals 'Außenbahnspieler' kommt  diesmal als Trainer an die Seitenlinie.
Noch weiter zurück liegt der vorletzte Triumph. Damals noch als Pokalsieger des Kreises Soltau, als in Schülern die SV Veersetal mit 3:2 nach Verlängerung besiegt wurde. Auch hier war der SCT nicht Favorit...
Der SCT setzt zu diesem Ereignis einen Fan-Bus ein. Abfahrt ist am Sonntag um 13.30 Uhr in Tewel am Sportplatz, Zwischenstopp um 13.45 Uhr in Neuenkirchen bei der Kreissparkasse. Die "Generalprobe" zu dieser Partie ging übrigens verloren: Am Mittwoch, 5.Juni verlor der SCT im Finale des "Nord-Süd-Cups", einem Zusatzwettbewerb für Mannschaften der 2.Kreisklasse, ebenfalls auf dem Platz in Kirchboitzen mit 8:9 (2:2) nach Elfmeterschießen gegen SV Lindwedel-Hope II.