News Details

18.05.2019 07:48 Alter: 66 Tage

Frauenfußball: Letztes Saisonspiel findet in Tewel statt

Rubrik: Frauenfussball

©AG: Für Franziska Fuchs wird die Partie gegen den TuS Westerholz vermutlich die letzte im Teweler Trikot sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(MF) Das letzten Spiel der Saison absolvieren die Damen des SC Tewel am Sonntag, den 19.05., auf heimischem Rasen. Die Parte gegen den TuS Westerholz II startet um 13:00 Uhr.

 

Während für den SC Tewel die Saison bereits gelaufen ist, kämpfen die Gegner aus Westerholz um den Abstieg. Der TuS geht als Neuntplatzierter von elf Mannschaften der Kreisliga Rotenburg in den letzten Spieltag. Zwei Teams werden am Saisonende absteigen und Westerholz hat zurzeit zwei Zähler mehr als TuS Hemslingen/Söhlingen auf dem zehnten Rang vorzuweisen. Letzterer bestreitet seine letzte Begegnung gegen die SG Anderlingen/Byhusen II, welche den dritten Tabellenplatz sicher hat, aber mit einem Sieg und einer Niederlage des TV Stemmen noch den zweiten Rang erreichen könnte.

 

Dass Westerholz aktuell auf einem Nicht-Abstiegsplatz steht, hat das Schlusslicht der Hinrunde einem Aufschwung aus den eigenen Reihen zu verdanken. Erst vergangenes Wochenende überragte der TuS mit 8:0 (4:0) gegen den SV Glinde-Kornbeck. Auch gegen die fünftplatzierte SG Sandbostel/Hesedorf gewannen die Westerholzerinnen trotz Rückstand mit 4:1 (0:1). Der TuS wird somit vermutlich alles daran setzen, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

 

Im Hinspiel gegen Westerholz gingen die Tewelerinnen nach einem 3:1 (3:1) aus Teweler Sicht siegreich vom Platz. Auch wenn der SCT in der zweiten Hälfte etwas den Faden verlor, konnten sie sichere drei Punkte mit nach Hause nehmen. Für die Treffer sorgten an diesem Novembertag Yvonne Eifler (3./30. Minute) sowie Alina Waidhas (17.).

 

Im Rückspiel wird Tewel auf einen energischen Gegner treffen, welcher vieles daran setzen wird, um in der Liga zu bleiben. Dem SC Tewel wird es dabei sicher zugute kommen, dass die Mannschaft keinerlei Druck verspürt, und kann zum Saisonende noch einmal Spaß am Fußball haben.