News Details

08.07.2016 15:21 Alter: 2 Jahre

Frauenfußball: Rückblick auf die vergangene Saison

Rubrik: Frauenfussball, Termine und Events

(CR) Eine ereignissreiche erste Saison in der Kreisliga liegt hinter den Kickerinnen des SCT. Nach dem knappen Abstieg aus der Bezirksliga Ost stand der SCT zu Beginn der vergangenen Saison musste das Teweler Team gleich mehrere Herausforderungen angehen. Denn neben dem sportlich bitteren Abstieg musste das Team auch persönliche Abschiede verkraften, da Teamcaptain und Torschützenkönigin Annalena Otto zum Oberligisten VfL Jesteburg gewechselt war und Trainer Raphael Brüggemann kürzer treten wollte. Nach langer und schwieriger Suche konnte man schließlich Jörg Gräbnitz als neuen Trainer gewinnen. Zusätzliche Unterstützung erhielt Jörg bald von Thomas Eifler.

Aufgrund der neuen Situation startete der SCT zunächst nervös in die Saison, konnten jedoch die erste Begegnung, das Derby gegen den TV Jahn Schneverdingen, knapp für sich entscheiden. Nach einem deutlichen Sieg in Uelzen mussten die Tewelerinnen im zweiten Derby gegen den MTV Soltau jedoch eine ebenso knappe wie schmerzhafte 1:2-Niederlage hinnehmen. Aus den folgenden drei Partien konnte dann lediglich ein Punkt mitgenommen werden. Und auch die letzten vier Spieleergebnisse waren mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ausgeglichen. Besonders kurios war hier das Heimspiel gegen die SG Wietze/Oldau/MTV Eintr. Denn nach etwa einer Viertelstunde ließ ein Defekt der Flutlichtanlage alle Beteiligte sprichwörtlich im Dunkeln stehen, so dass das Spiel verschoben werden musste. Immer wieder stellte der ohnehin schon enge Kader und verletzungs- bzw. berufsbedingte Ausfälle wichtiger Stammspielerinnen die Verantwortlichen vor Herausforderungen. So fand sich der SCT in der Winterpause mit 16 Punkten auf dem 6.Tabellenplatz der Kreisliga wieder.

Auch in der Rückserie blieben die Tewelerinnen hinter ihren Möglichkeiten. Bis auf einen deutlichen Sieg im Nachholspiel und einen Sieg in Uelzen verlor der SCT seine ersten sieben Spiele im neuen Jahr. Wiederholt gelang es der Mannschaft von Trainer Jörg Gräbnitz nicht, ihre Leistung abzurufen. Hinzu kam wie schon in der Hinrunde ein oftmals dünner Kader, der immer wieder zu Umstellungen zwang. Diese eigentlich eher schwierige Lage, ermöglichte es andererseits auch immer wieder einigen B-Mädchenspielerinnen, wichtige Erfahrungen in der Frauenmannschaft zu sammeln und sich so für die kommende Saison zu empfehlen. Erst in den letzten drei Rückrundenpartien gelang es den Tewelerinnen schließlich auch, sich zu fangen und die Saison auf dem fünften Rang der Kreisligatabelle abzuschließen.

In der neuen Saison übernimmt der bisherige Betreuer Thomas Eifler gemeinsam mit Christa Henniger und Anja Garbers das Traineramt. Die beiden letzgenannten hatten bereits in den Jahren von 2011-2013 an der Teweler Linie gestanden und von Aufstieg und Wiederabstieg alles mitgemacht. Mit dieser Mischung aus neuen Ideen und bewährter Erfahrung soll der bisherige Kader gemeinsam mit den nun hochkommenden B-Mädchenspielerinnen zu einem echten Team zusammenwachsen. Mit dem Teamgeist, der die Tewelerinnen in der Vergangenheit oftmals so stark gemacht hat, will der SCT in der kommenden Saison dann neu angreifen.


Die Termine zur Saisonvorbereitung findet Ihr hier.