Turnierbestimmungen

 

Die Spiele werden nach den Regeln der Jugendfußball-Ordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes (NfV) und den Ausführungsbestimmungen für Turniere des Deutschen Fußballbundes (DFB) ausgetragen.

Nachfolgend sind wesentliche Turnierbestimmungen und andere Informationen aufgelistet:

Spielfeld:
Vier Kleinfeldplätze
Spielfeldgröße: ca. 53 x 35 Meter
Die Strafraumlängsbegrenzung wird (parallel zur Torauslinie ) in Richtung Seitenaus (gedanklich) verlängert. Die zweite Längsbegrenzung stellt die Mittellinie dar. Die beiden 5 x 2-Meter-Tore werden mittig auf den ursprünglichen Seitenauslinien platziert. Spielball: Leichtspielball Größe 5.

Spielerzahl:
7 (6 + Torwart)

Auswechseln:
Pro Spiel können max. 4 Spieler ein- bzw. ausgewechselt werden; beliebiges Ein- bzw. Austauschen ist erlaubt; jeder Wechsel bedarf der Zustimmung des Schiedsrichters.

Spielzeit:
Beträgt in allen Spielen der Vorrunde(Gruppenspiele) 1 x 12 Minuten - ohne Seitenwechsel.
Bei den Begegnungen der Zwischen- und Endrunde ist die Spielzeit 2 x 7 Minuten - mit Seitenwechsel.
Alle Spiele werden von der Turnierleitung angepfiffen; Halbzeit bzw. Spielende werden durch die Ansage "Schiedsrichter, Zeit!" angekündigt. Maßgebend für das Spielende ist der anschließende Abpfiff des Schiedsrichters. Ein evtl. Nachspielen deutet der Schiedsrichter durch Armheben an.

Spielberechtigung:
Spielberechtigt sind alle Jungen und Mädchen der Altersklasse E-Junioren mit gültigem Spielerausweis des jeweiligen Landesverbandes.
Stichtag ist für Jungen der 01.01.1996, für Mädchen 01.01.1995.
Die Spielerpässe sowie ein ausgefülltes Spielformular (siehe Anlage) sind vor Beginn des ersten Spieles bei der Turnierleitung abzugeben.

Spielmodus:
In den Vorrundenspielen spielen in 4 Gruppen je fünf Mannschaften die Gruppenplatzierungen aus (s. Spielplan).
Die Gruppensieger spielen die Plätze 1 bis 4, die Gruppenzweiten die Plätze 5-8 aus usw.

Spielwertung:
Gewertet wird in der üblichen Reihenfolge:
Punktsystem - Tordifferenz - Anzahl der erzielten Tore;
Verlängerungen gibt es - aus organisatorischen Gründen - auch bei den Final- und Zwischenrundenspielen nicht.
Bei unentschiedenem Ausgang dieser Begegnungen findet sofort ein Entscheidungschießen statt.

Seitenwahl / Anstoß/ Ausweichtrikots:
Der im Spielplan erstgenannte Verein hat bei Spielbeginn Anstoß; der Gegner hat das Recht der Seitenwahl. Für Ausweichtrikots hat ebenfalls die erstgenannte Mannschaft zu sorgen

Entscheidungsschießen:
Pro beteiligte Mannschaft nehmen 5 Spieler(-innen) teil; bei evtl. Gleichstand wird wieder mit dem ersten Spieler usw. fortgesetzt (Änderung durch die zuständigen Trainer möglich).
Es wird vom 8-m-Punkt geschossen.

Strafen:
Neben Verwarnungen kann die Zeitstrafe - 3 Minuten - sowie der totale Feldverweis - „Rote Karte“ - (mit automatischer Sperre für das weitere Turnier) ausgesprochen werden.

Schiedsrichter:
Die Besetzung nimmt der Veranstalter in Abstimmung mit dem Schiedsrichterausschuß des NfV-Kreises Soltau/Fallingbostel vor.

Proteste:
Unstimmigkeiten werden durch ein vom Veranstalter gebildetes Schiedsgericht unanfechtbar entschieden.

Startgeld:
Wie bereits im Einladungschreiben genannt, ist das Startgeld in Höhe von Euro 25,-- auf das Jugendkonto des SC Tewel (KSK Soltau; BLZ 25851660; Konto-Nr. 132902 zu überweisen.

Siegerpreise:
Die Spieler(-innen) erhalten eine Erinnerungsmedaille (Es stehen max. 10 Medaillen pro Mannschaft zur Verfügung). Die Mannschaften auf den ersten acht Plätzen erhalten je einen Pokal. Der Turniersieger erhält zudem den Zinn-Wanderpokal (gestiftet vom Restaurant AKROPOLIS, Neuenkirchen).
Der Turniersieger verpflichtet sich, den Wanderpokal zeitgerecht - ca. 4 Wochen vor Turniertermin des folgenden Jahres - an die SCT-Jugendabteilung zurückzugeben.

Torwandschießen:
Parallel zum Turnier wird ein Mannschaftswettbewerb im Torwandschießen durchgeführt. Pro Mannschaft können alle mitgereisten Spieler(-innen) an diesem Wettbewerb teilnehmen, die jeweils vier Versuche haben. In die Wertung kommen aber lediglich die ersten sieben Teilnehmer. Dieses Torwandschießen - Kosten im Startgeld enthalten - soll in der spielfreien Zeit während der Vorrunde ausgetragen werden.
Der Gesamtsieger erhält einen von der Gemeinde Neuenkirchen gestifteten Pokal.

Speisen/Getränke:
Die Jugendabteilung des SC Tewel richtet während des Turniers Imbiß- u. Getränkestände zu kostengünstigen Preisen ein.

Grillen außerhalb dieser Einrichtungen ist aus Gründen des Brandschutzes untersagt.

Müllvermeidung:
Alle Teilnehmer und Gäste werden aufgerufen für Sauberkeit auf dem Gelände und in den Zelten zu sorgen. Umweltschutz fängt bei der Müllvermeidung an.

Haftung u. Schäden:
Für evtl. entstehende Schäden auf dem Sportgelände des SC Tewel übernimmt der zugehörige Verein die Haftung. Bei Verlust von Wertgegenständen etc. kann der Veranstalter keinerlei Ersatzansprüche übernehmen.

Im Interesse eines reibungslos und harmonischen Verlaufs unseres traditionellen Turniers bitten wir um allseitige Beachtung der Hinweise.

Vielen Dank.

Tewel, im Mai 2007