News Details

10.03.2021 15:51 Alter: 43 Tage

Frauenfußball: Spannender Team-Endspurt zum 3. Platz der ersten Heidekreis-Lockdown-Meisterschaft

Rubrik: Frauenfussball

(CE) Endlich wieder eine gemeinsame sportliche Herausforderung angehen. Als Team zusammenstehen und sich mit anderen Mannschaften messen. Dieses in den letzten Monaten so wertvoll gewordene Gemeinschaftsgefühl konnten die Tewelerinnen nun mit ihrer Teilnahme an der ersten vom Soltauer Vitadrom ausgerichteten Heidekreis-Lockdown-Meisterschaft wieder erleben.

Zwei Wochen lang zählte jeder gelaufene und digital übermittelte Kilometer, um das eigene Team in einem Feld von insgesamt dreizehn Mannschaften aus verschiedenen Sportarten nach vorn zu bringen. In spannenden virtuellen Schlagabtauschen liefen die Frauenfußballerinnen aus dem Mittelfeld nach und nach an die Podestplätze heran. Durch viele persönliche Bestleistungen und sprichwörtlich 'langem Atem' überholten sie dabei sowohl die eigene Herrenmannschaft wie auch die als reine Läufermannschaft gestartete 'RunCrew'.

In den letzten Tagen der Meisterschaft entwickelte sich dann ein wahrer Showdown mit dem Team 'Taekwondo Munster-Benefeld'. Dieses ließ sich nicht kampflos vom lange sicher scheinenden dritten Rang vertreiben und zog genauso wie die Tewelerinnen ihr Laufpensum noch einmal an. Am letzten Abend des Wettbewerbs standen die Kampfsportler schließlich mit zwischenzeitlich 28 km Vorsprung auf dem dritten Platz. Doch nun stellten die Fußballerinnen des SCT  ihren Kampfgeist unter Beweis: In einer starken Teamaktion rappelten sie sich erneut auf und erliefen mit ihren letzten Reserven die so wichtigen fehlenden Kilometer. Am Ende konnten die Tewelerinnen auf eine achtbare Leistung von 1471 km (Luftlinie: Tewel - Barcelona) zurückblicken, wobei gleich sieben Läuferinnen mehr als hundert Kilometer zurücklegten. Einzig das Team des TV Jahn Schneverdingen II (1754 km) und die Läufer*innen 'Running Gag' (1765 km) legten noch weitere Strecken zurück.

Bedeutsamer als dieser sportliche Erfolg war jedoch für alle Beteiligten das in den letzten Monaten oftmals ersehnte Teamgefühl, welches sich momentan auf Abstand nur schwer und mit viel Erfindungsreichtum einstellen kann: So organisierten die Frauenfußballerinnen des SCT Trainingseinheiten inklusive anschließendem gemeinsamen Kaltgetränk via Videokonferenz, digitale Überaschungstreffen im Kreise der Mannschaft zu Geburtstagen oder auch professionell begleitete Online Fitness-Kurse. Doch die erste Heidekreis-Lockdown-Meisterschaft war eine willkommene Gelegenheit nach vielen Monaten der verwaisten Sportplätze, des äußerst eingeschränkten SCT-Vereinsjubiläums und der Absage der traditionellen Faschings- und Kinderfaschingsfete den Teweler Teamgeist, der den SCT seit jeher auszeichnet, einmal mehr aufleben zu lassen.

Vielen Dank daher an alle Organisatoren, Mitstreiter und Unterstützer dieser Aktion!