News Details

12.05.2021 15:26 Alter: 3 Tage

Aktion "Vereinsheim": SC Tewel präsentiert eigenes Bier

Rubrik: Allgemein

Vereine, insbesondere auch Sportvereine haben es in der aktuellen Lage schwer, eine Bindung zu ihren Mitgliedern zu halten. Corona lässt nach wie vor nur wenig Sportbetrieb zu.   Da kommt dem SC Tewel jetzt die "Vereinsheim"-Aktion der Kieler Brauerei ,Lille' ganz gelegen. Der seit 2018 bestehende Craft-Beer-Hersteller gibt in Zusammenarbeit mit der Famila-Handelskette 100 Vereinen in Norddeutschland Gelegenheit, über diese Aktion Kontakt zu seinen Mitgliedern zu halten und gleichzeitig die Vereinskasse aufzubessern, denn Einnahmen haben die Klubs wie auch der SC Tewel über die Mitgliedsbeiträge hinaus quasi nicht. Beim SCT und dessen Förderverein sind immerhin die Faschingsfete und das Osterfeuer ausgefallen.   So besteht auf diesen Wege die Möglichkeit, Haltung zu zeigen und den SCT zu unterstützen. Fünfzig Cent pro Flasche gehen dabei an den Verein. Die Vereinsheim-Aktion läuft dabei bis zum 31.08.2021. Das Bier gibt es aktuell in den Famila-Märkten in Schneverdingen und Rotenburg. Mittlerweile gibt es das edle Gebräu auch im Heidehotel-Restaurant Landhaus Tewe. Das Bier ist nicht ganz billig; aber auch jede verkaufte Einzelflasche hilft. Kleine Feiern - sofern coronakonform - bekommen so ihren besondere Touch, auch als Geschenk und Mitbringsel taugt das "SCT-Bier" vorzüglich. Ein Getränk also für besondere Momente, für den besonderen Anlass, keines aus der 'Massenbierhaltung".   Die modernste Craftbeer-Brauerei in Schleswig-Holstein hat für den SC Tewel die Sorte "Helles" abgefüllt: Norddeutsch. Komponiert mit blumig, mildem Bukett und schönen Honignoten. Verwendet wurde Pilsener Malz, gemälzt von Bestmalz aus Heidelberg und Hallertauer Hopfen.   Foto: Der SCT-Bier-Aufsteller bei Famila in Schneverdingen. Unübersehbar dekoriert - auch mit dem Sonder-Trikot, das durch die Verlegung des Jubiläums bisher auf seinen Einsatz warten musste. Der Verein wurde für die Vereinsheim-Aktion der Kieler Lille-Brauerei ausgewählt. Ein Teil des Verkaufspreises geht dabei an den SCT.